Lieferkettengesetz endlich am 11.6.2021 im Bundestag beschlossen!

Endlich sind wir einen großen Schritt weitergekommen! 

"Der 11. Juni ist ein guter Tag für Menschenrechte. Denn nach langem hin und her hat der Bundestag heute endlich das Lieferkettengesetz verabschiedet. Das Gesetz kommt buchstäblich auf den letzten Metern, in der vorletzten Sitzungswoche dieser Legislaturperiode. Erneut hatten die Wirtschaftslobby und die CDU in den vergangenen Wochen versucht, das Gesetz zu blockieren. Doch all die Blockadeversuche konnten am Ende nichts daran ändern: 

In Zukunft werden große deutsche Unternehmen erstmals gesetzlich verpflichtet, die Menschenrechte in ihren globalen Lieferketten zu achten. 

Mit unseren Aktionen in den letzten Wochen haben wir dazu beigetragen, dass das Gesetz an manchen Stellen sogar noch verschärft wurde: Es wird nun auch für die Niederlassungen großer ausländischer Unternehmen in Deutschland gelten – anders als ursprünglich vorgesehen. 

Das ist ein riesiger Erfolg, der ohne Ihre Unterstützung nicht möglich gewesen wäre!"  

zitiert aus der Webseite vom 11.6.2021: https://www.inkota.de/news/lieferkettengesetz-letzter-sekunde

Auch der Lola hat mit Ihren Unterschriften dazu beigetragen, dass eine gerechtere Welt möglich wird!

Der Lorenzer Laden hat wieder geöffnet!

Bitte beachten!

Ab Montag, den 14.6.2021 hat der Lorenzer Laden wieder folgende Öffnungszeiten:

Mo, Di, Mi, Fr: 10 -18:30 Uhr

Do: 13-18:30 Uhr

Sa (voraussichtlich): 11-17 Uhr ( nicht am 19. und 26.6.2021 geöffnet!)

Informieren Sie sich auch gerne telefonisch: 0911/ 244 699 70 

Lieferkettengesetz - es geht voran!

Die Initiative für ein Lieferkettengesetz kann erste Erfolge verzeichnen!

Am 12.2.2021 wurde ein Referentenentwurf der drei Ministerien Entwicklung, Arbeit und Wirtschaft vorgelegt, der als Vorlage für ein Lieferkettengesetz dient.

Wichtigster Erfolg:

Firmen ab 3000 Mitarbeiter*innen werden ab 2023 verpflichtet,  den Schutz von Menschenrechten und der Umwelt in den Lieferketten einzuhalten. Bei Missachtung werden empfindliche Bußgelder fällig und auch der Ausschluss von öffentlichen Ausschreibungen kann drohen. Firmen ab 1000 Mitarbeiter*innen werden erst ab 2024 dazu verpflichtet. 

Was leider noch fehlt: Das Gesetz gilt zunächst nur für wenige große Unternehmen. Mittelständische Unternehmen, die einen großen teil der deutschen Wirtschaft ausmachen, fehlen völlig. Außerdem wird durch die fehlende zivilrechtliche Haftung Opfern von schweren Menschenrechtsverletzungen ein verbesserter Rechtsschutz vor deutschen Gerichten verwehrt. Und auch die Pflicht zur Einhaltung von Umweltstandards berücksichtigt das Gesetz nur marginal – hier gibt es dringenden Nachbesserungsbedarf.

Informieren Sie sich:

https://lieferkettengesetz.de/

 

Der Lorenzer Laden ist umgezogen!

Der Lorenzer Laden ist nun wieder im Lorenzer Pfarrhof, Lorenzer Platz 10, angekommen!

Der Weltladen hat seit Montag, den 2.11., den Laden wieder für die Kundschaft geöffnet.
Die weiteren Räume des Lola werden nach und nach fertiggestellt und dann werden auch die anderen Bereiche des 
Lola (Basisgemeinde, Boliviengruppe) wieder aktiv am Lorenzer Platz.

Wir freuen uns!

Sie können uns telefonisch während der Ladenöffnungszeiten erreichen: 
0911/244 699 70
Mo- Fr : 10 -18:30, Sa: 11-17  *Bitte beachten Sie die wechselnden Zeiten während des Lockdowns auf unserer Startseite!  
 

Liebe Kundschaft des Weltladens, freuen Sie sich auf den neuen Weltladen im Herzen Nürnbergs.


Lieferkettengesetz - neue Informationen und Aktionen!

Initiative für ein Lieferkettengesetz! Der Protest geht weiter!

Der Lorenzer Laden unterstützte mit vielen anderen Aktiven und mit Ihren Unterschriften bereits seit Herbst 2019 die Initiative für ein Lieferkettengesetz. Dadurch wurde mit viel Engagement und Ausdauer die Diskussion um die Verabschiedung eines Lieferkettengesetzes zum Laufen gebracht, kräftig unterstützt von Entwicklungshilfeminister Gerd Müller (CSU) oder auch von den Nürnberger Bundestagsabgeordneten Sebastian Brehm (CSU) und von Gabriela Heinrich (SPD). Nun aber verzögert und blockiert der wirtschaftsliberale Flügel um Minister Altmaier die Verabschiedung, bzw. verwässert den Inhalt. Dies ist eine Blockade gegen mehr Menschenrechte und Umweltschutz!

 Unterstützen sie deshalb weiterhin die Initiative Lieferkettengesetz: Senden Sie hier eine Protestmail an den Wirtschaftsminister. Protestpostkarten können bei der Initiative Lieferkettengesetz bestellt werden.

Seiten

Subscribe to Lorenzer Laden Nürnberg RSS